Donnerstag, 18. Oktober 2018, 14:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-18 von insgesamt 18.

+++ Danke an die Firma Tebit für die Spende +++ SDW-Ausflug: Noch Plätze frei +++ Streuobstwiese, unser Projekt nicht nur für 2019 +++

Mittwoch, 12. April 2006, 23:53

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Kann eine Gruppe prinzipiell (un-)bündisch sein?

Um deine Frage zu beanworten, muss man natürlich zuvor eine Definition von "bündisch" finden, was bekanntermaßen eher schwierig ist. Selbst wenn man eine Definition gefunden hat, wäre ich sehr vorsichtig, einer Gruppe das "Bündisch-Sein" abzusprechen, da man dazu die Gruppe und ihre inneren Strukturen gut kennen muß. Zudem wird gerne Gruppen das "bündisch sein" abgesprochen, um ihnen damit zugleich mangelnde Qualität unterstellen zu können. Ich verstehe "bündisch sein" nicht als "Qualitätsmerkma...

Sonntag, 24. April 2005, 15:50

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Waldjugendlieder ???

Hallo Dirk, also ich glaube eigentlich nicht, dass es "echte" Waldjugendlieder gibt. Die DWJ hat viele Lieder aus der Jugendbewegung übernommen. Wirkliche eigene Liederschöpfer gibt es nicht. Macs Lieder würde ich nicht unbedingt als originäre Waldjugendlieder bezeichnen, da er ja aus den autonomen Horten kommt. Das "Grenzwaldfahrerlied" kommt z.B. meines Wissens aus dieser Zeit. Warum es so wenig "echte" Waldjugendlieder gibt, weiss ich auch nicht so recht. Ich denke mal, es liegt auch zum Teil...

Montag, 11. April 2005, 18:22

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Waldjugendlieder ???

Gib doch bitte mal für jede Kategorie Beispiele Tim

Dienstag, 1. März 2005, 18:42

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: tusk

Ich denke, dass tusk nicht unbedingt als idealer Führer gesehen wurde. De Faszination, die von tusk ausging gründet sich m.E. aufgrund seiner Ideen, seiner Fähigkeit eine gewisse Atmossphäre zu schaffen. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass das Prinzip der Jungenschaft keine Erfindung von tusk ist, sondern maßgeblich von Hermann Kügler vom Sachsengau der Deutschen Freischar stammt und auch andere Bünde, wie die Südlegion, gestalterisch bahnbrechende Zeitschriften wie „Jungenland“ herausgabe...

Donnerstag, 13. Januar 2005, 12:59

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Was heißt es für Euch "Bündisch sein"?

Puh, keine Ahnung. Ich weiss auch gar nicht, ob eine führungslose Fahrtenschaft so erstrebenswert ist. Es ist gut, wenn es sich ergibt, ein Versuch so etwas zu bewusst zu schaffen, dürfte nicht funktionieren. Es gibt vier Faktoren, warum es bei uns funktioniert: 1. Die Fahrtenschaft ist ein Freundeskreis. 2. Die Fahrtenschaft ist im Moment nur noch relativ selten aktiv. 3. Wir sind alle lange jugendbewegt. Vieles geht Hand in Hand und muss nicht mehr besprochen werden. 4. Die Fahrtenschaftler ha...

Donnerstag, 13. Januar 2005, 12:52

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Mundorgel

Ich bin jedes Mal positiv erstaunt, was für Lieder in der Mundorgel stehen. So war ich überrascht "Sprung auf und in das Leben" (teilweise von Helwig geschrieben), eines meiner absoluten Lieblingsmorgenlieder dort zu finden. In der Mundorgel gibt es also schon ein gewissen jugendbewegten Einschlag. Allerdings kann das Buch dann in anderen Kapiteln nicht verhelhlen, dass die Macher aus dem CVJM stammen. Dies mindert die Gebrauchsfähigkeit des Buche für jugendbewegte Gruppen. Trotz absolut profess...

Donnerstag, 13. Januar 2005, 12:41

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Liederbock

Der Liederbock ist sicher ein gutes Liederbuch. Allerdings sagt mir der "Schwarze Adler" eher zu. Das liegt aber nicht an Machart, sondern an der Liedauswahl. Der "Adler" ist sicherlich um einiges traditioneller und liegt damit mehr in meiner Richtung. Tim

Donnerstag, 13. Januar 2005, 12:36

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Was heißt es für Euch "Bündisch sein"?

Also, ich gebe dir im Grundsatz recht. Im Endeffekt hängt es von der jeweiligen Gruppe ab, inwieweit sie mit einer führerlosen Struktur klarkommt. In unserer Fahrtenschaft funktioniert es, weil wir in vielen Dingen sehr ähnliche Ansichten haben. Bei einer jüngeren Gruppe funktioniert es eigentlich nicht. Im Zweifel wird sich aber immer ein Führer herauskristallisieren. Tim

Mittwoch, 8. Dezember 2004, 10:58

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: "Ehrenkodex" ?

Das kann man so global nicht sagen und es hängt natürlich von der jeweiligen Ausrichtung ab. Mir sind keine expliziten Kodizes bekannt. Ich würde auch eher vermuten, dass es keine ausdrückliches Regelungen gibt, sondern eher implizit gewisse Verhaltensweisen erwartet werden. Meine Fahrtenschaft erwartet z.B. "ritterliches" Verhalten, wobei "ritterlich" natürlich ein schwammiger und überhöhter Begriff ist. Damit bewegen wir uns etwa im gleichen Fahrwasser wie einige Bünde in den 20er Jahren, die ...

Samstag, 4. Dezember 2004, 21:47

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Bücher zu Outdoorspielen

@ Pünktchen Ich fürchte, die Bücher sind nicht unbedingt für die Arbeit mit jugendbewegten Gruppen geeignet. Das passt jetzt nicht hunderprozentig zum Thema "Outdoor'", aber das "klassische" Buch für Unternehmungen mit jugendbewegten Gruppen ist der "Planwagen" von Friedich-Karl Rothe., erschienen im Verlag der Jugendbewegung. Im neuen Katalog für 2005 kann ich es nicht findem, aber ich könnte mir vorstellen, dass man es irgendwo noch antiquarisch oder bei Mikesch bekommt. Es gibt das Buch meine...

Mittwoch, 6. Oktober 2004, 06:14

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Ein Waldläufer auf den Philippinen ...

Schau doch mal, ob du dich mit der lokalen Pfadfindergruppe treffen kannst. Tim

Montag, 27. September 2004, 22:42

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: JuLeiKa-Verlängerung

Die Auffassung ist für NRW unzutreffend. Zuständig für die Ausstellung (und damit M.E. auch für die Verlängerung) ist das für den Wohnort zuständige Jugendamt. Ergibt sich aus 3 Nr.1 der DVO für NRW. Schau mal hier nach: http://www.juleica.de/

Donnerstag, 19. August 2004, 10:00

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Kohtenkompatibilität

Meines Wissens sind nur die Bahnen der einzelnen Reihen Kothe 53, Kothe 90, Troll, Fjell und Wanderkothe untereinander vollkommen kompatibel. Troll bietet für sein Schlaufensystem aber einen "Adapter" an, so dass man die Vierechbahnen mit Knöpfen auch auch an das Schlaufensystem knüpfen kann. Troll hat noch was selbst zur Kompabilität geschrieben: http://www.troll.de/aufbau.htm Tim

Mittwoch, 18. August 2004, 11:15

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Was heißt es für Euch "Bündisch sein"?

Die Form kann viele Aspekte umfassen: Kluft, Rituale, Lieder, "Fahrtenkultur" etc. Auch die Organisation kann eine Form sein, die wesentlich für die Prägung einer Gruppe ist. Je nachdem, ob man sich für eine Bündigung nach Ort oder für eine Bündigung nach Neigung entscheidet, werden bestimmte Entwicklung einer Bundeskultur vorgegeben. Bei einer Bündigung nach Neigung, ist es m.E. wichtig, dem Bund einen Kristallisationspunkt zu bieten, z.B. eine Bundesburg. Auch die "Aufgabenverteilung" kann ein...

Freitag, 13. August 2004, 18:58

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Was heißt es für Euch "Bündisch sein"?

Oh, ein ganz gefährliches Thema. Ich versuche es mal ganz abstrakt. Bündisch leben heisst für mich in einer festgefügten, verbindlichen Gruppe, die auf der Basis der Freundschaft existiert, in einer eigenen gewählten Form und mit gleichen oder ähnlichen Idealen , gemeinsam die Welt zu erleben und/oder ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Die drei wesentlichen Elemente sind dabei die Basis der Freundschaft, die Verbindlichkeit der Gruppe und die eigene gewählte Form. Für mich gehört auch zum bündis...

Freitag, 13. August 2004, 16:31

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Kohtenhersteller "Süd-West"

Bei den Süd-West Kothen dürfte es sich - wie bei Wiese - um Strohmeyer-Kothen gehandelt haben. Süd-West-Kataloge kenne ich eigentlich nur in abgespekter Form als die der Bundeskämmerei des BdP. Süd-West hat, soweit ich weiss, nie selbst produziert. Tim

Donnerstag, 12. August 2004, 18:15

Forenbeitrag von: »Tim«

Brezelchen

Ich habe mal gehört, dass mit diesem Lied versteckt soziale Missstände im zaristischen Russland angeprangert werden sollten. Ich habe aber keine Ahnung, ob es stimmt. Tim

Donnerstag, 12. August 2004, 18:08

Forenbeitrag von: »Tim«

RE: Kohtenhersteller (Sammlung)

Meines Wissen gibt es nur noch zwei Hersteller: Tortuga-GmbH (von ehemaligen Strohmeier-Mitarbeitern betrieben) und Wunder(Troll)-Kothen. Ganz früher soll mal die Firma Ochs in Köln auch Kothen hergestellt haben, aber ich habe keine Idee, ob es die Firma überhaupt noch gibt. Ich habe auch noch nie eine Ochs-Kothe gesehen. Laut meinem Vater sollen sie sehr gut gewesen sein. Tim